/Wetter in Deutschland: Die Tiefdruck-Autobahn liegt direkt über uns!

Wetter in Deutschland: Die Tiefdruck-Autobahn liegt direkt über uns!

Berlin – Wechselhaftes Wetter, Sonne-Wolken-Mix und Schauer, viel Grau und Temperaturen bei 20 Grad. Die Wettermeldungen machen weniger gute Laune. Der Hitze-Sommer ist vorbei. Grund waren Tief Yap und Tief Zorro.

Und Tief Andreas steht schon bereit. Die Tiefs ziehen über uns hinweg. Da haben die Hochdruckgebiete keine große Chance mehr.

„Tiefs wie eine Autobahn, eins nach dem anderen. Die Tiefdruckgebiete haben ihre Bahn nun über Mitteleuropa gelegt. Bei uns ziehen nun aus Nordwesten/Westen immer wieder die Tiefs genau vorbei. Der hohe Luftdruck ist weiter südlich von uns zu finden“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net gegenüber BILD.


Die Wetterkarte vom Dienstag: Tiefs im Norden und Hochs im Süden von Europa
Die Wetterkarte vom Dienstag: Tiefs im Norden und Hochs im Süden von Europa Foto: wetter.net

„Gott sei Dank steht endlich mal wieder die Tief-Autobahn aus Westen und bringt in einigen Regionen Deutschlands den immer noch dringend benötigten Regen! Zunächst verläuft die Woche doch recht unterkühlt“, sagt Diplom-Meteorologe Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD) zu BILD.

Nach heißen Tagen im Juli bleibt der August nun erst einmal regnerisch und kühl. Seit Montag strömt kühlere Atlantikluft nach Deutschland.

Jung zu BILD: „Klar kann es auch noch mal hier und da wärmer werden. Aber eine deutschlandweite Hitze sehe ich im August nicht mehr.“

Heute machte sich mal kurz Zwischenhoch Beatrix bemerkbar. Der Dienstag war sonnig und trocken. Doch da rauscht auch schon Tief Andreas heran.

Am Donnerstag wieder gebietsweise Regen und auch zum Teil kräftige Gewitter. Am Freitag beruhigt sich das Wetter wieder, bevor sich am Samstag im Westen und Nordwesten wieder das nächste Tief bemerkbar macht.

Laut DWD-Meteorologe Friedrich gibt es ein Mini-Mini-Sommer-Comeback: „Das bevorstehende Wochenende wird in einigen Regionen wieder sommerlich. Freundlich im Südosten und Wolken und Niederschläge in der Nordwesthälfte“, so der Wetterexperte zu BILD.

Doch in der Nacht zum Montag wird dann auch im Südosten wieder Regen fallen.

„In der kommenden Woche geht es teilweise wechselhaft weiter. Die Temperaturen liegen meist im 20er-Bereich“, sagt Diplom-Meteorologe Stefan Zender von WetterKontor zu BILD.