/Werder Bremen: Die Prognosen der Klub-Legenden – Europa ist machbar!

Werder Bremen: Die Prognosen der Klub-Legenden – Europa ist machbar!

Samstag startet Werder Bremen mit dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf in die Bundesliga. Schafft Werder in dieser Saison zum ersten Mal seit 2010/11 die Qualifikation für den Europapokal? Vergangene Spielzeit scheiterte das Team von Trainer Florian Kohfeldt (36) als Achter nur knapp an der Europa-Quali.



BILD hat vier Werder-Legenden gefragt, wie die Chancen in diesem Jahr stehen? Der Tenor ist klar: Europa ist machbar!

Mr. Europacup Frank Neubarth (57/421 Einsätze)


Frank Neubarth gewann mit Werder 1992 den Europapokal der Pokalsieger
Frank Neubarth gewann mit Werder 1992 den Europapokal der PokalsiegerFoto: Getty Images

„Kruse wird sicher fehlen, aber die Truppe ist eingespielt. Bei uns gab es früher oft kaum personelle Veränderung. Dadurch wusste jeder, was der andere tut. Das kann jetzt ein Vorteil sein. Europa sollte das Ziel sein, den Anspruch sollte Werder haben. Die Europa League ist drin! Die Konkurrenz hat viel investiert. Das heißt aber nicht, dass die anderen durch die Neuen besser geworden sein. Toprak wird der Abwehr durch seine Routine helfen.“

Double-Held Ivan Klasnic (39/205 Einsätze)


Ivan Klasnic spielte von 2001 bis 2008 für Werder
Ivan Klasnic spielte von 2001 bis 2008 für WerderFoto: picture-alliance / dpa

„Der Sieg im Pokal gegen Nachbar Delmenhorst war wunderbar. Da hat Werder gezeigt, dass sie seriös auftreten. Sie hatten keine Probleme wie andere Bundesligisten. Der Abgang von Kruse wird kompensiert. Da zaubert Baumann noch ein Ass aus dem Ärmel. Ich bin mir sicher: Wir rocken die Liga! Wenn Pizarro gut drauf ist, packen wir auch die Europa League. Er ist der Kapitän und die anderen sind die Matrosen. Los geht die Fahrt!“

Rekordspieler und Ex-Torwart Dieter Burdenski (68/616 Einsätze)


Dieter Burdenski glaubt an den Traum von Europa
Dieter Burdenski glaubt an den Traum von EuropaFoto: Witters


„Düsseldorf, Hoffenheim, Augsburg, dann Union Berlin. Wenn wir aus diesen Spielen zum Start genug Punkte holen, können wir eine gute Rolle spielen. Dass man direkt oben dran ist, ist ganz wichtig. Es ist ein großer Vorteil, dass die Mannschaft sich kennt und eingespielt ist. Letztes Jahr wurde schon das Ziel Europa ausgegeben. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie es packen können. Platz sechs bis neun ist drin.“

Ex-Spieler Jonny Otten (58/493 Einsätze)


Werder-Legenden unter sich: Jonny Otten (l.) und Wynton Rufer
Werder-Legenden unter sich: Jonny Otten (l.) und Wynton RuferFoto: picture alliance / nordphoto

„Seit Florian Kohfeldt da ist, spielt Werder wieder attraktiven Fußball. Osako ist stärker als letzte Saison, auf den freue ich mich. Ich bin gespannt, wie Füllkrug seine Knieverletzung weggesteckt hat. Wenn jetzt noch Gregoritsch gekommen wäre, hätte ich gesagt, die Euro League ist drin. Wir schweben dann aber irgendwo zwischen Platz sechs und zehn. Zum Auftakt muss auf jeden Fall ein Dreier her gegen Düsseldorf. Wichtig ist, dass sich niemand verletzt.“