/Sonne, Regen und bis unter 20 Grad – Ist der Hochsommer jetzt schon vorbei?

Sonne, Regen und bis unter 20 Grad – Ist der Hochsommer jetzt schon vorbei?

Der Hochsommer feiert kein Comeback.

Am Sonntag sollten alle noch einmal die Sonne genießen, denn nächste Woche werden wir sie je nach Region kaum noch zu Gesicht bekommen. Dafür gibt es immer wieder Regen, auch Gewitter sind wieder zu erwarten. Die Temperaturen gehen insgesamt runter, mancherorts auch unter die 20 Grad.

Diplom-Meteorologe Matthias Motschmann vom Wetter-Portal wetter.net: „Nächste Woche wird das Wetter unbeständig und wechselhaft. Es gibt kein Sommer-Comeback.“

Wie es nächste Woche aussieht, lesen Sie nun im einzelnen:

Montag

Die neue Arbeitswoche beginnt im Nordwesten meist heiter. Im Norden und Westen ziehen dann zeitweise Schauer durch, es kann auch mal lokal Gewittern. Die Temperaturen liegen zwischen 19 bis 26 Grad.


Karte: Wettervorhersage für Montag, den 12. August 2019 – Infografik

Über dem Südosten bedecken bereits ab dem Morgen dunkle Wolken den Himmel. Diese bringen vom Bodensee über die Alpen bis nach Ostbayern schauerartigen Regen mit teils kräftigen und langanhaltenden Niederschlägen, bei lokalen Gewittern 20 bis 40 Liter Regen pro Quadratmeter! Die Temperaturen bewegen sich nur zwischen 13 bis 19 Grad.

Im Ost bleibt es meist freundlich und das Thermometer kann hier mancherorts Höchstwerte bis 27 Grad erreichen. In der Nacht zum Dienstag ziehen dann Regenschauer und Gewitter aus dem Westen und Norden hinein.

An den Küsten weht ein lebhafter Wind, der bei Schauern zur Windböen-Stärke ansteigt. An der Nordsee sind auch einzelne Gewitter möglich.

Dienstag

Der Dienstag beginnt meist trocken und die Sonne scheint durch zunehmende Wolkenlücken. Im Laufe des Tages zeihen aber im Westen neue Wolken auf, die starke Schauer und vereinzelt kurze Gewitter mitbringen. Am längsten bleibt es im Süden und Osten trocken und teils sonnig.


Karte: Wettervorhersage für Montag, den 13. August 2019 – Infografik

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 19 und 23 Grad bei frischem bis starkem Wind, der an der Küste zu Böen anschwellt.

In der Nacht setzen an den Küsten und in den Alpen vereinzelt Schauer ein.

Mittwoch

Der Mittwoch wird wechselhaft bewölkt, im Süden kann es auch längere freundliche Abschnitte geben. An den Küsten gehen einzelne Schauer nieder.

Im Tagesverlauf zeihen von Westen und Nordwesten her immer dichtere Wolken auf, die zum Abend vor allem im Westen hin Regen bringen. Sonst bleibt es meist trocken.

Die Höchstwerte liegen zwischen 18 bis 23 Grad, am Oberrhein auch knapp darüber. Der Wind weht schwach, in Böe mäßig. An den Küsten bläst der Wind stark, auf exponierten Berggipfeln zum Abend hin in stürmischen Böen.


Karte: Wettervorhersage für Mittwoch, den 14. August 2019 – Infografik

In der Nacht zum Donnerstag bewegen sich von West nach Ost ausgreifende schauerartige Regenfälle, die vereinzelt auch als Gewitter auftreten. Im Süden und ganz im Osten bleibt es noch trocken. Im Südosten wird es bis zum Donnerstagmorgen oft auch gering bewölkt sein.

Wie geht es weiter?

Donnerstag und Freitag bleibt das Wetter weiterhin wechselhaft. Die Temperaturen nähern sich dabei zunehmend den 25 Grad.

Hat der Hochsommer noch eine Chance? Motschmann: „Es wird die darauf folgende Woche nicht besser. Ab nächsten Sonntag wird eine Tief-Wetterfront erwartet mit kühleren Temperaturen unter 20 Grad.“