/Rumänien: Unfall live auf Facebook gezeigt – Raser tötet Oma, Schwangere und Kind

Rumänien: Unfall live auf Facebook gezeigt – Raser tötet Oma, Schwangere und Kind

Galati (Rumänien) – Ein Raser veröffentlichte seine Autofahrt am Sonntag live bei Facebook. Dabei kam es in einem Dorf zu einem Unfall bei dem drei unbeteiligte Menschen starben.

Der Fahrer war mit seinem Beifahrer im Sportwagen unterwegs und bretterte viel zu schnell durch das Dorf Vacareni in der Nähe von Galati. Das Auto kam von der Straße ab und crashte in einen Garten in dem sich Menschen aufhielten, berichtete der TV-Sender Antena 1 am Montag unter Berufung auf Krankenhausärzte und die Polizei.

Eine 79-Jährige, eine schwangere Frau und ihr dreijähriges Kind kamen ums Leben. Die beiden Insassen des Autos und eine weitere Person im Garten seien verletzt worden.


Drei Menschen starben, ein weiterer Unbeteiligter sowie die beiden Insassen wurden verletzt
Drei Menschen starben, ein weiterer Unbeteiligter sowie die beiden Insassen wurden verletztFoto: ISU Tulcea

Dem Bericht zufolge war im Wagen eine Kamera angebracht, die die Todesfahrt gefilmt und live auf Facebook übertragen hat.

In Rumänien ist es unter PS-Prolls Mode geworden, gefährliche Fahrten zu filmen und live in sozialen Netzwerken zu zeigen. Unfälle sind dabei keine Seltenheit.

Die rumänische Regierung wollte auf ihrer Sitzung am Montag die Bußgelder für Autofahrer extrem erhöhen, die während der Fahrt beispielsweise mit Handy telefonieren.


Der Raser waren auf einer Dorfstraße in der Nähe von Galati von der Straße abgekommen
Der Raser war auf einer Dorfstraße in der Nähe von Galati von der Straße abgekommenFoto: ISU Tulcea