/Online-Ranking: Dresden hat das beliebteste Zweitligastadion

Online-Ranking: Dresden hat das beliebteste Zweitligastadion

Dresden – „Wie beliebt sind Deutschlands Fußballstadien?“, hat das Online-Portal testberichte.de gefragt. Die für den Dynamo-Anhang wenig überraschende Antwort: Das Rudolf-Harbig-Stadion ist die beliebteste Zweitligaschüssel!

Dresdens Hexenkessel muss sich im Ranking lediglich den Erstligisten Borussia Dortmund (Rang 1), Union Berlin (2.), Bayern München (3.) und Borussia Mönchengladbach (4.) geschlagen geben.

Direkt hinter Dresden auf Rang 5, liegt der zweitplatzierte Zweitligist FC St.-Pauli.

Testberichte.de hat mehr als 240 000 Google-Rezessionen der 55 Stadion aus der 1., 2. und 3. Liga ausgewertet. Maximal konnten 5 Punkte erreicht werden. Bei Gleichstand floss die Anzahl der abgegebenen Bewertungen ins Ergebnis ein (je mehr desto besser). Dynamos Stadion wurde im schnitt mit 4,6 Punkten bewertet.

Das zweitbeliebteste Fußballstadion Sachsens steht in Aue (Rang 19). Die Spielstätten von Zwickau (38.) und Chemnitz (39.) liegen noch im unteren Mittelfeld.


Unbeliebt wie kein zweites Erstligastadion in Deutschland. Die red Bull Arena in Leipzig
Unbeliebt wie kein zweites Erstligastadion in Deutschland. Die red Bull Arena in LeipzigFoto: picture alliance / Jan Woitas/dp

Richtig mies bewertet ist jedoch das Stadion des einzigen Bundesligisten im Freistaat. Die Red Bull Arena in Leipzig liegt im Beliebtheits-Ranking auf Platz 50 von 55! Damit ist das WM-Stadion von 2006 das am schlechtesten bewertete Bundesligastadion in Deutschland.

Miesere Hütten haben nur der Zweitligist SV Wehen Wiesbaden (Rang 54) sowie die Stadion der Drittligisten FC Victoria Köln (52.), Preußen Münster (53.) und Würzburger Kickers (55.).