/Malaysia: Nora (15) ist im Dschungel innerlich verblutet!

Malaysia: Nora (15) ist im Dschungel innerlich verblutet!

Ihre Eltern glaubten immer an ein Verbrechen. Jetzt ist das Obduktions-Ergebnis da: Demnach ist Nora Quoirin (15) im Dschungel von Malaysia innerlich verblutet!

, sagte Polizeichef Mohamad Mat Yusop am Donnerstag.


Einsatzkräfte brachten die Leiche am Dienstag per Helikopter aus dem Regenwald
Einsatzkräfte brachten die Leiche am Dienstag per Helikopter aus dem RegenwaldFoto: Lim Huey Teng / Reuters

Nora starb demnach zwei oder drei Tage bevor am Dienstag ihre unbekleidete Leiche an einem Bach in der Nähe eines Wasserfalls gefunden wurde. Tragisch: Dieses Gebiet war bereits zuvor erfolglos abgesucht worden.

Das Mädchen war in der Nacht zum 4. August aus seinem Zimmer im Öko-Urlaubsresort „The Dusun“ am Rande des Regenwalds verschwunden. Am Morgen nach der Anreise der Familie aus London stand ein Fenster offen. Nora war weg.

Ihre Eltern nahmen an: Ein Entführer musste sich ihr Kind geschnappt haben. Alleine würde Nora, die mit einem Gehirndefekt zur Welt kam, nie in den Dschungel gehen. Sie war demnach ständig auf Hilfe angewiesen und sehr anhänglich.


Nora (15) mit ihrer Mutter Meabh. Die Leiche des Kindes wurde am zehnten Tag der Suche entdeckt
Nora (15) mit ihrer Mutter Meabh. Die Leiche des Kindes wurde am zehnten Tag der Suche entdeckt Foto: FAMILY HANDOUT / AFP

Hunderte Helfer nahmen die Suche auf. Helikopter kreisten, Drohnen und Taucher wurden eingesetzt, die malaysische Polizei bekam internationale Hilfe. Der Dschungel wurde mit Lautsprechern beschallt, die Stimme der Mutter rief: „Nora Liebling, ich liebe dich, hier ist Mama.“

Am zehnten Tag der Suche entdeckte ein Suchtrupp das tote Mädchen. Nur rund 2,5 Kilometer von der Ferienhaussiedlung entfernt.


Hunderte Helfer durchkämmten tagelang den Dschungel
Hunderte Helfer durchkämmten tagelang den DschungelFoto: MOHD RASFAN / AFP