/Kenia: Zebra-Fohlen mit Zebra-Punkten gesichtet

Kenia: Zebra-Fohlen mit Zebra-Punkten gesichtet

Man hat schon Pferde vor der Apotheke k… sehen, möchte man da ausrufen!

Ist das echt? Ein Zebra OHNE Streifen – sondern mit Punkten?

Das Foto dieses süßen Zebrafohlens mit dunkelbraunem, weißgepunkteten Fell und seiner gestreiften Mutter ist dem Naturfotografen Frank Liu gelungen. Der Massai-Tourenführer Antony Tira hatte Liu von dem ungewöhnlichen Baby in Kenias Mara National Reservat erzählt, berichtet „National Geographic“. „Als ich das Fohlen zum ersten Mal zu Gesicht bekam, dachte ich, es ist eine völlig neue Spezies“, erzählte der Fotograf dem Magazin.

Keine neue Spezies, aber eine seltene genetische Mutation!


Immer hinter Mama her. Tira hat eine seltene Genmutation, die dafür sorgt, dass die Farbpigmente seiner Haut nicht so funktionieren, wie bei anderen Zebras
Immer hinter Mama her. Tira hat eine seltene Genmutation, die dafür sorgt, dass die Farbpigmente seiner Haut nicht so funktionieren, wie bei anderen ZebrasFoto: YASUYOSHI CHIBA / AFP

Da wundert sich noch einer über Tiras Pünktchenfell
Da wundert sich noch einer über Tiras PünktchenfellFoto: YASUYOSHI CHIBA / AFP

Das Zebrababy, das sein Entdecker nach sich selbst Tira nannte, leidet unter so genanntem Pseudomelanismus, erklärt Biologe Ren Larison von der Universität von Kalifornien. Die Pigmentierung weicht von der Norm ab. Heißt: Punkte statt Streifen.

Greg Barsh, ein Genetiker vom HudsonAlpha Institute für Biotechnologie erklärt: „Eine spezielle Sorte Zellen, genannt Melanozyten, produzieren Melanin – ein Pigment, das für die Farbe von Haar und Haut verantwortlich ist. Beim Zebra sitzen die in der Haut. Wenn man ein Zebra rasieren würde, wäre es also völlig schwarz.“ Der Forscher glaubt, dass die Zellen alle in Ordnung sind, aber mit dem Melanin etwas nicht stimmt.“

Bei Zebras sind auch andere Erscheinungsformen von Pseudomelanismus bekannt. Zum Beispiel eine Art Albinismus. So sind in Tansania schon blonde Zebras beobachtet worden. Ein bisschen fade. Dann doch lieber Punkte!