/Fußballwelt unter Schock: Stürmer Yannick Nonnweiler: Tod mit 24

Fußballwelt unter Schock: Stürmer Yannick Nonnweiler: Tod mit 24

Diese Tragödie erschüttert das ganze Saarland!

Yannick Nonnweiler, Stürmer von Saarlandligist Sportfreunde Köllerbach (6. Liga), ist im Alter von 24 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.

Der Tod des ehemaligen U18-Nationalspielers, der aus der U15 des 1. FC Saarbrücken stammt, und über Karlsruhe, Stuttgart, Nürnberg, Petingen (Luxemburg) und Völklingen weit herum kam, zuletzt in Schwalbach und Köllerbach spielte, macht Freunde und ehemalige Weggefährte fassungslos.

Samstag besuchte er seine Eltern, wo es ihm plötzlich schlecht ging, er Sprachprobleme bekam. Sein Vater brachte ihn nach Saarlouis ins Krankenhaus. Dort kollabierte Nonnweiler, wurde mit dem Hubschrauber sofort weiter in die Uni-Klinik nach Homburg geflogen. Half aber alles nichts mehr. Am Dienstag verstarb er. Tod mit nur 24 Jahren! Die genaue Todesursache wird noch untersucht.

Herzergreifend die große Anteilnahme im Internet! Die Sportfreunde Köllerbach schreiben: „Lieber Yannick, du bist nicht nur einfach unser Spieler, du bist unser Freund. Gradlinig, immer ehrlich, ein Herz aus Gold. Immer korrekt, immer vorbildlich. Immer fair. Immer loyal. Immer zuverlässig. Einfach ehrenhaft. Du bist fleißig wie kein Zweiter: privat, sportlich und beruflich.“


Der 1. FC Saarbrücken trauert öffentlich
Der 1. FC Saarbrücken trauert öffentlich

Ein Freund von vielen, der viel zu früh gehen musste! Das bringt Ex-Klub Petingen bei Facebook auf den Punkt: „Yannick ging mit 24 Jahren zu früh zu den Sternen.“

Nonnweiler kehrte erst vor zwei Jahren dem Profifußball den Rücken, kam ins Saarland zurück, um ein Studium zu beginnen.

Sein letzter Verein abschließend: „Unsere Gedanken an dich werden uns immer wieder glücklich machen. Du wirst immer in unseren Herzen weiterleben.“

Das ist die Hoffnung, die bleibt!