/Fluss Lippe bei Dorsten: Waffen, Munition und Quecksilber entdeckt

Fluss Lippe bei Dorsten: Waffen, Munition und Quecksilber entdeckt

Dorsten (NRW) – Im Fluss Lippe sind am Mittwoch bei Dorsten Waffen und Munition gefunden worden. Und nicht nur das.

Es wurden außerdem Warnhinweise an die Bevölkerung herausgegeben, weil bei der Bergung der Fundteile eine unbekannte Substanz im Wasser entdeckt wurde. Svenja Küchmeister (45), Sprecherin des Kreises Recklinghausen: „Ein Schnelltest ergab, dass es sich vermutlich um Quecksilber handelt.“

Der Kreis empfiehlt deshalb, im Bereich des Fundortes nicht zu baden und dort geangelte Fische nicht zu essen.


Mehrere Fachleute versammelten sich an der Fundstelle
Mehrere Fachleute versammelten sich an der FundstelleFoto: Lippeverband/Lappe

Zuvor hatten polizeiliche Ermittlungen zum Fund der Waffenteile und der Munition geführt, hieß es. Sie stammen den Angaben des Kreises zufolge aus dem Zweiten Weltkrieg.

Bei der Bergung fiel den Polizeitauchern dann die bläulich-schimmernde Substanz im Wasser auf. Um auszuschließen, dass sie möglicherweise kontaminiert wurden, sollen sie am Donnerstag ärztlich untersucht werden.

Ein herbeigerufener Industrietaucher samt Team habe die Substanz schließlich vollständig geborgen, sagte Anne-Kathrin Lappe (35), Sprecherin des Lippeverbandes. Die genaue Analyse steht noch aus.