/DSDS: Tochter von Trio-Schlagzeuger Peter Behrens bei Casting-Show

DSDS: Tochter von Trio-Schlagzeuger Peter Behrens bei Casting-Show

Von M. MEISTER und A. MERTENS

Wilhemshaven/Bremen – Ihr Vater war als Künstler weltbekannt, schuf mit seiner Band „Trio“ in den 80ern den Giganten-Hit „Da Da Da“ (13 Millionen verkaufte Singles).

Doch auf das offene Casting der RTL-Show „DSDS“ ins Congress Centrum kam die Tochter von Kult-Trommler Peter Behrens (†68) wie jedes andere Nachwuchtalent auch.

In BILD spricht Morlin Rose (26) über ihr Leben mit dem berühmten Vater.

Die alleinerziehende Mutter zweier Töchter (8, 2) kommt bodenständig und normal. Vom Trio-Ruhm ist nicht viel geblieben. Die gelernte Tanzpädagogin und Choreographin wuchs in Ostfriesland auf und kommt in Wilhelmshaven als Reinigungskraft über die Runden.


In Morlins Kindheit ein seltener gemeinsamer Moment: Mit Papa Peter Behrens posiert sie 2002 für eine Homestory in einem Musikgeschäft
In Morlins Kindheit ein seltener gemeinsamer Moment: Mit Papa Peter Behrens posiert sie 2002 für eine Homestory in einem MusikgeschäftFoto: action press

Schon von kleinauf sang sie in Schulbands. Auf der Bühne immer dabei: Ihr Vater. „Ich hatte vor Auftritten immer wieder fürchterliches Lampenfieber. Und da habe ich immer wieder an meinen Papa gedacht, wie der das bloß gemacht hat, immer so cool zu sein“, so das Talent.

Nachdem Morlin in der Kindheit so gut wie keinen Kontakt zu Behrens hatte, entwickelte sich nach der Geburt ihrer ersten Tochter ein enges Verhältnis: „Wenige Monate vor seinem Tod sagte er zu mir: ,Ich bin jetzt bereit, Dein Vater zu sein.‘ Das war zwar spät, aber schön für mich, zu hören.“

Über die Beziehung ihrer Tochter zum Opa: „Er war nicht so cool wie auf der Bühne, hat ganz viel geredet und immer Quatsch mit ihr gemacht. Sie hat das geliebt und sagt immer mal wieder, dass es so traurig ist, das Opa nicht mehr da ist.“

Die Musik ihres Papas, der vor über drei Jahren an Organversagen starb, mag Morlin gern. Ihr Lieblingssong? „Turaluralu, ich mach Bubu, was machst Du?“ „Der wurde auch auf Papas Beerdigung gespielt – ich musste Rotz und Wasser heulen.“