/Bielefeld: Messer-Angriff am U-Bahngleis – zwei Verletzte

Bielefeld: Messer-Angriff am U-Bahngleis – zwei Verletzte

Bielefeld – Dutzende Fahrgäste mussten mit ansehen, wie ein Messermann in Bielefeld auf sein Opfer einstach. Mordversuch in der U-Bahnstation am Jahnplatz in Bielefeld!

Am Freitag um 11.32 Uhr passte ein Mann (45) eine Frau (43) am Gleis ab. Sofort kam es zum Streit. Plötzlich zog der Mann ein Messer und ging auf die Frau los. Das Opfer überlebte die Attacke wohl nur, weil ein Passant dazwischen ging. Das Messer fand die Kripo später im Gleisbett.


Die Polizei hat die Bahnstation abgesperrt
Die Polizei hat die Bahnstation abgesperrtFoto: Markus Brekenkamp

Der Angriff passierte am Gleis
Der Angriff passierte am GleisFoto: Christian Mathiesen

Die Frau kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, ihr Retter wurde leicht verletzt. Polizisten nahmen den Täter (45) in der Nähe fest. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen. Ein Polizeisprecher zu BILD: „Täter und Opfer kannten sich. Es war wohl eine Beziehungstat.“ Der Mann äußerte sich gegenüber den Ermittlern zur Tat, bestritt aber einen Tötungsvorsatz.

Eine 22-köpfige Mordkommission ermittelt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld zu dem versuchten Tötungsdelikt. Die Frau ist noch nicht vernehmungsfähig.